Michael Thoß
Kfz - Meisterbetrieb
Holbeinstraße 25
D-08527 Plauen


Service rund um's Auto
für alle PKW-Typen
www.auto-thoss.de - Hartmut Thoß, Kfz - Meisterbetrieb
  • TÜV / DEKRA-Stützpunkt
  • Pannenhilfe
  • Inspektionen mit
    Mobilitätsgarantie
Wir leisten für Sie
Service
PRO-TEC
TWIN-TEC

Anfragen

Impressum
Besucher

TWIN-TEC

Kfz-Steuer halbieren! Wir helfen Ihnen Steuern sparen


Wertsteigerung
Nicht nur Oldtimer, auch der
"normale Gebrauchte"
kann im Wert steigen.

Nicht nur die sogenannten "Benzinschleudern", bei denen man zusehen kann wie die Tanknadel - kaum voll getankt - sich mit rasender Geschwindigkeit dem Reservebereich nähert, lassen sich in der Regel nur schwer verkaufen. Auch Fahrzeuge, für die im Unterhalt, sei es in der Haftpflicht oder der Kfz-Steuer, viele hundert Euro hinzulegen sind, haben es schwer einen neuen Besitzer zu finden. Die zwangsläufige Folge: Für solche Autos muss man schon mit dem Preis erheblich nach unten gehen.
Ein gepflegtes Fahrzeug, das dagegen umweltfreundlich und Kfz-steuersparend umgerüstet wurde, steigt im Wert. Wenn für das gleiche Auto mit dem selben Baujahr und Hubraum die Kfz-Steuer nur halb so hoch ist, hat der Verkäufer ein überzeugendes Argument. Auf die jeweils günstigste Abgasnorm preiswert umzurüsten ist folglich eine lohnende Investition, die sich auch beim eventuellen Verkauf bezahlt macht.

Allein mit dem preiswerten Kaltlaufregler, dem KLR-System, können über 250 Fahrzeugtypen mit G-KAT von Euro1 auf Euro2 umgerüstet werden, rein mechanisch, ohne in die Elektronik des Fahrzeugs einzugreifen. Rund 15 Millionen Fahrzeuge sind hiervon in Deutschland zugelassen und täglich im Einsatz.
Aber es kommt noch besser:
Zahlreiche gängige Modelle von Audi, BMW, Opel, Seat, VW machen mit dem Kaltlaufregler den direkten Sprung von Euro1 auf die steuergünstige D3-Abgasnorm

Die Vorteile:

  • günstige Kraftfahrzeugsteuer durch Einhaltung der D3-/Euro 2-Grenzwerte
  • kein Eingriff in die Motor- oder Fahrzeugelektronik
  • Einfach - Störungssicher - Preiswert
  • Schnelle und einfache Montage mit werkstattüblichen Geräten
  • Wartungsfreier Betrieb
  • Weiterverwendung des vorhandenen, intakten Katalysators
  • Motor- und Katalysatorschonend
  • leichte Verbrauchsreduzierung im Kurzstreckenverkehr
  • keine AU nach Systemeinbau
  • schnelle Amortisation
Back | Home |
Thomas Koebcke  24.05.2009